DER LIEBE GOTT WARTET UNTEN | Uraufführung

Wer ist Vašiček? Sie werden es erfahren. Schon bald.

»Ja, ich bin ein Esel. Aber ein erfolgreicher Esel, ein preisge­krönter Esel, ein hoch­bezahlter Esel, ein allseitig anerkannter Esel, ein Vašičekesel. Ich Esel lese. Ich Esel lese Vašiček. Ich lese nicht irgendwo. Ich lese nicht irgendwas. Ich Esel lese vor Tausen­den von Menschen. Ich Esel schlafe nur selten allein. Ich Esel finde Eselinnen. Ich Esel reise täglich mit drei Autos. Ich Esel bade mit Beatrice. Ich Esel treffe Miriams. Ich Esel schreibe Autogramme. Ich Esel nicke weniger als meine Zu­hörer-Esel. Ich lese mit Esels­geduld. Noch größer aber ist die Geduld meiner Zuhörer …«

Ein namenloser Schauspieler: Sein ganzes Leben rezitiert er das Monologwerk des Jahrhundertautors Emilian Vašiček. Er rezitiert landauf, landab, reist von Monolog zu Monolog, von Theater zu Theater, von Hotel zu Hotel, von Vašičekabend zu Vašičekabend … Bis er eines Abends das Manuskript zur Seite legt, ins Publikum blickt und anfängt, in seiner eigenen Person zu sprechen. Es ist der Beginn eines legendären Abends …

Vašičekesk!

BESETZUNG
Wilhelm Prainsack

REGIE
Tamara Hattler | Katarina Mirk (Assistenz)

TEXT
Joachim Zelter 

PRODUKTION
Theater Sommer Klagenfurt

SPIELTERMINEKARTEN